VG Wort Zählpixel

Emojis Top 10

 
 

WhatsApp hat veröffentlicht, welche Emojis in Deutschland am häufigsten verschickt werden. Ein paar kleine Überraschungen sind schon dabei, aber die meisten verwendet ihr sicher auch ständig? Hier kommen die zehn meistverwendeten Smileys:


Lach Tränen Emoji Platz 1: Ich lache mich nass
Herz Emoji Platz 2: Lass dich doch mal herzen
Kuss Emoji Platz 3: Kuss
Herzaugen Emoji Platz 4: Ich liebe es!
Pudelwohl Emoji Platz 5: Das Wohlfühl-Emoji
Big Grin Emoji Platz 6: Fettes, breites Grinsen
Weinen Emoji Platz 7: Weinendes Emoji
Kussmund Emoji Platz 8: Der Kussmund
Nichts sehen Emoji Platz 9: Nichts sehen
Daumen Emoji Platz 10: Daumen hoch!

Hier im Video seht ihr Emojis im richtigen Leben. Echt.

Anzeige
 
© FILM.TV|News
 
 
 

Emojis Top 10: Weitere Infos

Emoji - Der Film: Wie’s im Inneren unserer Smartphones aussieht, ist für so gut wie jeden ein Geheimnis. Wie bunt es da drin aber wirklich zugeht, hätten wir uns alle nicht träumen lassen: Textopolis, so heißt die belebte Stadt, die im Handy steckt, ist die Heimat der Emojis – herzige Smileys, Symbole und Icons.


The Package: Die Freunde Becky (Geraldine Viswanathan), Sarah (Sadie Calvano), Sean (Daniel Doheny), Donnie (Luke Spencer Roberts) und Jeremy (Eduardo Franco) haben sich vorgenommen, über die Frühlingsferien, dem Spring Break, einen gemeinsamen Campingausflug zu unternehmen. Doch kurz nachdem sie angekommen sind, beginnt eine ziemlich chaotische Verkettung unglücklicher Ereignisse.

The Social Network: Harvard Student Mark Zuckerberg ist alles andere als sozial: der schüchterne, außergewöhnlich intelligente Computernerd hat außer seinem Kommilitonen Eduardo Saverin wenig Freunde und keinerlei Erfolg bei der Frauenwelt. Als Mark sich eines einsamen Herbstabends an seinen Computer setzt und beginnt sich in die Netzwerke seiner Universität zu hacken und Informationen über die weiblichen Studentinnen ins Netz zu stellen, weiß er selbst noch nicht, dass er etwas begonnen hat, was später als Internetportal Facebook Furore machen wird.

The Cleaners: Im Internet gibt es nicht nur schöne Dinge zu sehen! Oftmals werden die sozialen Netzwerke auch dazu genutzt um Gräueltaten und verbotene Pornographie zu verbreiten.

Pixels: Außerirdische nutzen real gewordene Versionen von Kultfiguren aus 80er-Jahre-Videospielen, um eine Invasion der Erde zu starten, da sie Aufnahmen jener alten Spiele zu Gesicht bekommen und diese als Kriegserklärung der Menschen missinterpretiert haben. Die Menschheit ist schnell überfordert von den angreifenden Videospielfiguren, das herkömmliche Militär ist machtlos.



Empfehlungen für dich

 

Surftipps: User, die hier waren, besuchten übrigens auch diese Seiten:

 
Autor: Tom Stolzenberg
Gesprächswert: 92%